KASBEK

 singer songwriter pop

FERNWÄRMI

 euses ersten Album



Mit zwei Stimmen, sechs Saiten und achtundachtzig Tasten tragen KASBEK (Michael Wernli und David Bircher) ihre federnd groovigen Songs in die Welt hinaus. Ob in Mundart oder Englisch, ihre verspielten und mit einer Prise Schalk vorgetragenen Stücke spielen im Kleinen, im Alltäglichen, im Moment. Dadurch verleihen die beiden theateraffinen Musiker ihren Kompositionen eine weitreichende Aura. Ob sie bis zum namengebenden Kaukasus reicht, ist nicht verbürgt.

Ihr Debut-Album «Fernwärmi» haben sie zusätzlich mit Bass und Schlagzeug angereichert. Moritz Stadtmüller verleiht der Ballade «Was bliibt» mit seiner Trompete einen jazzigen Touch. Hannes Bachofner hat gemischt und Patrik Schwitter gemastert.